Powered by

02.05.2017
Patrick Bitzinger erreicht einen überraschenden 2. Platz in der U23-Wertung im Sprintduathlon

Patrick Bitzinger, 29. April 2017, Maissau/Niederösterreich

In meinem ersten Wettkampf der Saison, einem Sprint-Duathlon im niederösterreichischen Maissau ging ich ohne große Erwartungen an den Start, da ich nicht genau wusste, wie ich aktuell in Form war. In diesem Format müssen zuerst 5 km gelaufen werden, dann 23 km mit dem Fahrrad gefahren werden, um am Ende wieder mit einem 2,5 km Lauf ins Ziel zu kommen.

Schon die Laufdistanz gestaltete sich für mich als sehr hart und ich musste doch ein wenig kämpfen. Nach 21:58 Minuten wechselte ich auf das Rad und dort konnte ich, zusammen mit meinem Pilotfahrer, meine Stärke zeigen. Wir beendeten die Radstrecke als zwölftschnellster und begaben uns auf den anschließenden 2,5 km Lauf. Irgendwie konnte ich auch die letzten Kilometer noch hinter mich bringen, allerdings wurde ich auf dem letzten Bergab-Stück von einem Athleten überholt, den ich noch gar nicht kannte. Im Ziel fand ich mit meinen Guides heraus, dass ich den 2. Platz in der U23-Wertung erkämpft hatte und wusste auch, dass der Athlet, der mich überholt hat, in dieser Kategorie den Sieg errungen hatte.

Im Ziel fehlten mir lediglich 16 Sekunden auf den ersten Platz und hätte ich vorher gewusst, wer mich gerade überholt, dann hätte ich wohl noch ein bisschen mehr die Zähne zusammengebissen und gekämpft. Aber so habe ich für die nächsten Wettkämpfe einen Ansporn, am Ende einmal ganz oben zu stehen.

Ursprünglich sah ich es nur als Test für mein erstes großes Ziel, der Ironman 70.3 in St. Pölten, aber so habe ich schon einen guten Einblick in meinen Fitnessstand bekommen und konnte eine gute Platzierung einfahren. Trotzdem ist vor allem im Laufen noch einiges zu tun und auch in der Wechselzone ist noch Luft nach oben.



<< zurück

Patrick (Mitte) mit seinen zwei Guides nach dem erfolgreichen Sprintduathlon.